Wie Du den Pickeln den Kampf ansagst

Pickeln-den-Kampf-ansagen
Das Problem mit Pickeln ist ja nicht nur, dass sie doof aussehen, man selber fühlt sich damit vor allem nicht gut. Bestimmt kennst Du das Gefühl, dass Dich jeder anstarrt wenn Du mal wieder einen dicken Pickel – oder gleich mehrere – im Gesicht hast. Man würde sich am liebsten irgendwo verkriechen und die Decke über den Kopf ziehen.

Da das nunmal nicht immer möglich ist gibt es nur eine Alternative: Etwas dagegen unternehmen. Schließlich gibt es zahlreiche Ansätze die Du verfolgen kannst und was man gegen Pickel tun kann. Zum einen gibt es die Möglichkeit, von außen auf die Pickel einzuwirken. Wenn Du nur einen oder ein paar wenige hast ist das ein vielversprechender Ansatz.

Was Pickel-Ratgeber gerne verschweigen

Anders sieht es hingegen aus wenn Du unter einer ausgeprägten Akne leidest. Auch hier gibt es viel was Du machen kannst, allerdings brauchst Du dafür einen langen Atem und viel Wissen über die Entstehung von Pickeln. Denn in vielen Ratgebern wird übersehen, dass man Pickel auch innerlich bekämpfen kann.

Konzentrieren wir uns jedoch zuerst einmal auf das äußerliche Geschehen. Nehmen wir also Deine Gesichtspflege genauer unter die Lupe. Wenn Du keine haben solltest wird es dringend Zeit, sich damit zu befassen. Wer unter Pickeln leidet kennt sicher das Vorurteil, dass sie etwas mit Hygiene zu tun haben.

Kann man Pickel einfach wegwaschen?

Die Leute um Dich herum sind vermutlich der Meinung, man kann Pickel einfach wegwaschen. Also schrubbst Du Deine Haut mehrmals täglich, am besten noch mit Seife und einem Gesichtswasser, am besten speziell gegen Pickel. Hier sind gleich mehrere fatale Irrtümer auf einem Haufen.

Dein Gesicht solltest Du natürlich regelmäßig reinigen, denn verstopfte Poren sind eines der Hauptursachen für Pickel. Allerdings nicht mehr als maximal zweimal am Tag. Je öfter und aggressiver Du den Pickeln zu Leibe rückst desto mehr leidet Deine gesunde Haut – und die rächt sich dann mit noch mehr Pickeln.

Waschen – aber bitte richtig!

Die Haut hat einen pH-Wert der wichtig ist, um die täglichen Angriffe von freien Radikalen, Bakterien und Viren abzuwehren. Je mehr Du schrubbst und wäscht desto schneller zerstörst Du den Säureschutzmantel. Bakterien haben dann leichtes Spiel, dringen in die Haut und – Du ahnst es schon – es kommt zu Entzündungen.

Besorg Dir also ein mildes Waschgel, das möglichst auf Alkohol verzichtet denn der wirkt extrem austrocknend. Eine gute Feuchtigkeitscreme ist ebenfalls nützlich im Kampf gegen Pickel. Wenn Du Dir unsicher bist was gut ist und was nicht, lass Dich in der Apotheke beraten. Es gibt viele Inhaltsstoffe in Cremes, welche die Poren verstopfen und das Problem so verschlimmern.

Wenn Du zum Waschen einen Waschlappen oder ein Mikrofasertuch benutzt, wechsle es nach wenigen Tagen. Auch hier können sich Bakterien sammeln. Und wenn wir schon beim reinigen sind: Wann hast Du zuletzt deine Make-Up-Pinsel gereinigt?

Davon solltest Du die Finger lassen

Was Du noch gegen Pickel tun kannst: Gib einmal Acht, wie oft am Tag Du Dir mit den Fingern ins Gesicht langst. Kannst Du Dich erinnern, was Du zuletzt mit Deinen Händen angefasst hast? Falls nein, lass die Finger besser aus dem Gesicht.

Wie oft am Tag fasst Du Dein Smartphone an? Auch hier können sich zahlreiche unliebsame Gäste tummeln, die dann irgendwie wieder in Deinem Gesicht landen. Putze es lieber einmal zu viel als zu wenig.

Zu guter Letzt kommt noch ein Tipp was Du innerlich gegen Pickel tun kannst. Hormone wie beispielsweise Insulin stehen im Zusammenhang mit Pickeln. Je süßer Du isst desto mehr Insulin wird ausgeschüttet und desto wahrscheinlicher ist ein neuer Pickel-Schub. Die Eindämmung von süßen Lebensmitteln und hellem Mehl kann immens dazu beitragen, Deine Hautsituation zu verbessern. Mehr darüber kannst Du unter „Wie entstehen Pickel“ erfahren.

Bildquelle (bitte klicken)
Lies Thru a Lens via Compfight

 

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    vielen Dank für den super Artikel. Der Artikel ist echt gut! Werde ich definitiv weiterempfehlen!

    LG Agate

  2. Einige der Tipps kannte nicht mal ich und ich würde behaupten, dass ich mich gut auf dem Gebiet auskenne!

    Also vielen Dank!

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zum kommentieren, bitte den Code eingeben! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Alles was man über Mitesser wissen muss

Was sind Mitesser und wie unterscheiden sie sich von einem Pickel? Das ist eine wichtige Frage, der wir uns heute...