Salzwasser gegen Pickel

Meersalz gegen Pickel

Haben Sie schon einmal Urlaub am Meer gemacht? Ist Ihnen dabei aufgefallen, dass sich die Haut besser regeneriert und Hautunreinheiten schwinden? Gleiches gilt auch für kleine Verletzungen. Diese heilen besser und sind schon nach ein paar Tagen nicht mehr sichtbar.

Dafür verantwortlich ist keineswegs die Luft oder die entspannenden Urlaubstage sondern schlicht und ergreifend nur das salzhaltige Meerwasser. Wie Sie auch zu Hause mit Salzwasser gegen Pickel ankämpfen können, verrät Ihnen der nachfolgende Beitrag.

Salzwasser gegen Pickel – die alternative Heilmethode

Salz enthält viele Nährstoffe wie Jod, Eisen, Calcium und auch Kalium. Diese Stoffe sind für die Funktion des Körpers nötig, damit jedes Organ seine Aufgabe zuverlässig erfüllen kann. Eine zu salzarme Nahrung belastet den Körper, da er nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Aber auch eine zu salzlastige Ernährung kann dem Körper schaden.

Äußerlich angewandt in Form von Solelösungen beseitigt das Salz Hautunreinheiten und wirkt desinfizierend. Es gibt mehrere Arten von Salz. Normales Haushaltssalz, Totes Meer Salz, Salz aus dem Himalaya und natürlich auch Meersalz. Am Besten für die Behandlung ist Totes Meer Salz oder das Meersalz. Die anderen Salzarten verfügen ebenfalls über die wichtigen Nährstoffe, aber nur in einer begrenzten Form.

Falls die eine Salzsorte einmal nicht wirken sollte, probieren Sie einfach ein anderes Salz aus. Denn nicht jeder Mensch wirkt auf ein bestimmtes Salz gleich. Wenn Sie mit Salz gegen Pickel ankämpfen möchten, stellen wir Ihnen nur einige Anwendungsmöglichkeiten vor.

Salz gegen Pickel – so funktioniert es

Die Soleanwendung:

Sole ist eine Flüssigkeit, die aus Salz besteht. Dazu wird einfach Salz mit Wasser gemischt. Es wird dabei solange gerührt, bis sich die scharfen Salzkristalle aufgelöst haben. Jetzt betupfen Sie mit einem Wattebausch die Pickel mit dem Salzwasser.

Anschließend lassen Sie die Lösung einige Zeit einwirken, bevor Sie diese mit reichlich klarem Wasser wieder abspülen. Das Salzwasser gegen Pickel eignet sich für die tägliche Anwendung. Wenn die Haut nach der Anwendung sehr trocken sein sollte, verwöhnen Sie anschließend eine feuchtigkeitsspendende Lotion, die bestenfalls noch rückfettend wirkt.

Wasserdampf:

Ein Dampfbad mit dem Salzwasser ist genau das Richtige für eine porentiefe Reinigung. Bringen Sie etwa drei Liter Wasser zum Kochen und lösen Sie dann etwa zwei Esslöffel Salz darin auf. Jetzt beugen Sie den Kopf über das Salzwasser und bedecken den Kopf mit zusätzlich mit einem Handtuch, damit Sie die salzhaltige Luft inhalieren können.

Der aufsteigende Wasserdampf öffnet die Poren und entfernt überschüssige Talg- und Fettreste. Außerdem wirkt das Salzwasser desinfizierend. Um die Wirkung des Dampfbades noch zu erhöhen, empfiehlt es sich etwas Kamille oder Teebaumöl in das Wasser zu geben. Anschließend verwenden Sie auch hier eine feuchtigkeitsspendende Lotion.

Die Kompresse:

Besonders im Sommer ist das Dampfbad eine eher unangenehme Lösung. Alternative dazu können Sie anstelle eines Dampfbades eine Kompresse verwenden. Grundlage ist auch hier wieder ein Salzwasser. Nun befeuchten Sie eine Kompresse mit dem Salzwasser und legen diese dann über das Gesicht oder die Hautpartien, die behandelt werden sollen.

Nach der Behandlung schließen Sie die Poren, indem Sie Ihr Gesicht mit kaltem Wasser abwaschen. Um den Pflegeeffekt zu optimieren, verwenden Sie auch bei dieser Anwendung eine feuchtigkeitsspendende Lotion.

Bildquelle (hier klicken)
 Bildquelle: pfarrell95 / compfight.com / cc

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich hab große Probleme mit Pickeln. Und meine große Schwester hat eine Flasche mit Salzwasser von sich selbst mitgebracht, weil sie weiter weg wohnt und bei uns zu Besuch war. Die Flasche hat sie bei uns vergessen und ich durfte dann das Wasser benutzen.
    Ich hab mir das Abends aufs Gesicht getan, so wie es mir meine Schwester erklärt hatte, und am nächsten Morgen waren schon viele der Mitesser und kleineren Pickeln verschwunden. Ich war super überrascht und werde es weiter nutzen.

  2. Ich hatte seit Jahren sehr unreine Haut und habe alles Mögliche ausprobiert. Als ich im Urlaub am Meer war wurde meine Haut glatt und rein und unglaublich weich. Als ich wieder zu Hause war dauerte es keine zwei Wochen bis die ersten Pickel wieder da waren. Also habe ich mir ein kleines Fläschchen mit Salzwasser (normales Kochsalz und Leitungswasser, nicht zu salzig!) ins Bad gestellt und trage dieses nun jeden Abend mit einem Wattepad auf das Gesicht, Hals und Dekolletee auf. Das mache ich seit ca. einer Woche und mein Hautbild hat sich schon jetzt sehr verbessert! Früher hat meine Haut auch schnell gefettet, das ist jetzt auch viel besser geworden.
    Achtung: Augenpartie großzügig aussparen, da die Haut dort schnell austrocknet.

  3. Tolle Tipps allerdings wäre es hilfreich, wenn Mengenangaben dabei wären. Wieviel Salz geb ich ins Gesichtswasser?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zum kommentieren, bitte den Code eingeben! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

3 Schritte für die richtige Hautpflege

Ganz egal, ob Du Dich mit dem Thema Hautpflege schon viel oder gar nicht beschäftigt hast, in diesem Artikel wirst...