3 Schritte für die richtige Hautpflege

hautpflege-bei-pickelnGanz egal, ob Du Dich mit dem Thema Hautpflege schon viel oder gar nicht beschäftigt hast, in diesem Artikel wirst Du einiges interessantes lernen, dass Du vorher sicher noch nicht wusstest. Zu diesem Thema gibt es nicht nur eine Unmenge an Artikeln und Ratgebern sondern noch viel schlimmer, eine immense Auswahl an Pflegeprodukten.

Wie soll man sich in diesem Dschungel nur zurechtfinden? Es gibt Cremes und Lotionen, Gesichtsöle, Seren, Gesichtswässer, Toner und vieles mehr. Das ganze wird dann noch unterteilt in Tag- und Nachtpflege, trockene Haut, Mischhaut, fettige Haut und reife Haut.

Die richtige Pflege bei fettiger Haut

Wenn Du Akne hast kennst Du vermutlich das Problem, dass Deine Haut ständig fettig ist. Und was tust Du um dem entgegen zu wirken? Vermutlich so oft wie möglich waschen um den unschönen Glanz loszuwerden. Das ist allerdings keine gute Idee denn häufiges Waschen verschlimmert das Hautproblem.

Häufiges Waschen zerstört den Säureschutzmantel der Haut, bringt sie aus dem Gleichgewicht und macht sie anfälliger für Bakterien und Einflüsse von außen. Morgens und abends waschen ist genug und die richtigen Mittel zur Pflege sind dabei entscheidend. Bei der Auswahl der Reinigung und Pflege der Haut bei Akne solltest Du die folgenden Stoffe meiden:

komedogene Inhaltsstoffe wie:

  • Silikone
  • Stearate
  • Lanolin
  • Alkohol
  • Seife

 

Schritt #1: Übeltäter erkennen

Während Seife und Alkohol recht einfach zu enttarnen sind braucht man zugegeben schon beinahe ein Studium, um die restlichen Übeltäter zu identifizieren. Silikone erkennst Du an der Endung cone, wie beispielsweise in Dimethicone oder Cyclomethicone. Stearate sind Fette oder fettige Verbindungen welche dazu führen, dass die Poren der Haut noch mehr verstopft werden. Gleiches gilt für Silikone und Lanolin. Alkohol und Seife trocknen die Haut aus was wiederum zu einer erhöhten Talgproduktion führen kann. Eine ausführliche Liste findest Du hier.

Schritt #2: So reinigst Du Deine Haut richtig

Besorg Dir ein mildes Waschgel oder ein Seifenstück zur Reinigung, das pH-neutral ist und auch Syndet genannt wird. Damit reinigst Du Deine Haut morgens und abends. Am besten fährst Du wenn Du auf Naturkosmetik umsteigst, die meisten Inhaltsstoffe sind wesentlich besser für Deine Haut als in konventioneller Kosmetik.

Nach dem Waschen kannst Du ein Gesichtswasser (auch Toner genannt) auftragen das im besten Fall auf die Gesichtsreinigung abgestimmt ist. Gib ein paar Tropfen davon auf ein Wattepad und fahre damit noch einmal über Dein Gesicht. So werden alle Reste von Seife oder Waschgel entfernt. Falls Du einen Waschlappen zum reinigen benutzt wechsle diesen nach 2-3 Tagen, besser wäre es aber ganz darauf zu verzichten, um die Aknebakterien nicht überall auf der Haut zu verteilen.

Schritt #3: Feuchtigkeitspflege und Make-Up

Anschließend trägst Du eine Feuchtigkeitspflege auf. Besonders geeignet ist Gel oder eine Gesichtsmilch die Feuchtigkeit spenden aber nicht zu fett sind. Du kannst es auch einmal mit (kaltgepresstem) Jojobaöl probieren, von dem Du einige Tropfen ins Gesicht einmassierst. Da es sich bei Jojoba streng genommen um ein Wachs und kein Öl im herkömmlichen Sinne handelt ist es zur Pflege bei Akne durchaus geeignet.

Jetzt weißt Du schon einiges über die Hautpflege bei Pickeln und Akne. Falls Du Make-Up zum Abdecken Deiner Pickel benutzt solltest Du auch hier einen kritischen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen. Silikone, Parabene, Stearate und andere komedogene Inhaltsstoffe sind auch hier an der Tagesordnung. Vermeiden kannst Du das ganze eigentlich nur, wenn Du ein echtes Mineral-Make-Up oder Naturkosmetik benutzt. Übrigens, echte Naturkosmetik ist es nur dann, wenn „kontrollierte Naturkosmetik“ darauf steht und diese eine Zertifizierung hat. Dies kann beispielsweise von BDIH, NaTrue, Demeter, EcoControl oder Ecocert sein oder das EU-Biosiegel tragen.

Bildquelle (bitte klicken)
Spoiler content

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den sehr interessanten Beitrag.

    Seit ich mich erinnern kann, leide ich sehr stark an unreiner Haut. Ich habe schon sehr vieles ausprobiert.
    Da diese Maßnahmen nicht funktioniert haben, möchte ich ein Kosmetikstudio besuchen.

    Grüße
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zum kommentieren, bitte den Code eingeben! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Meersalz gegen Pickel
Salzwasser gegen Pickel

Haben Sie schon einmal Urlaub am Meer gemacht? Ist Ihnen dabei aufgefallen, dass sich die Haut besser regeneriert und Hautunreinheiten...